Notice: Undefined index: skin_id_transparent_branding_ver in /www/htdocs/w00ba899/wp-content/themes/DynamiX/header.php on line 100
  • Home
  • /News
  • /2012 : Das Ende des online Pokers in Spanien ?
2012 : Das Ende des online Pokers in Spanien ?

2012 : Das Ende des online Pokers in Spanien ?

Spanien legalisiert Online Poker 2012 ! Für die Spanischen Online Poker Spieler wird es das Ende vom Online Poker wie man es kennt. Ich weiß nicht was ich davon halten soll: Klar können die Spieler in Spanien ab 2012 legal Online Poker Spielen und machen sich nicht strafbar, aber jedoch zu welchen Preis!

Neues Update des Online Poker Gesetz in Spanien!! http://www.internetpokerworld.com/2012-legalisiert-spanien-seinen-online-poker-markt/

Spieler Traffic auf ES Seiten: Stand Januar 2013
888Poker.es – Spieler Online: 20125 – Cash Player: 776
PartyPoker.es – Spieler Online: 2025 – Cash Player: 321
PokerStars.es – Spieler Online: 88624 – Cash Player: 1810

Hier einige Punkte des Glückspielvertrages, welcher in 2012 in Kraft treten wird:

1.) Es wird nur 30 Big-Blind Cap Tische geben ( Beispiel: Blinds € 0,05 / € 0,10 der maximale Einsatz pro Hand ist € 3 ).
2.) Ein- und Auszahlung von Echtgeld ist nur über ein Spanisches Bank Konto möglich. Einzahlungen von €10 oder mehr; maximal €600 pro Tag, max. €1500 pro Woche und max. €2000 pro Monat. Das heißt es wird nur small stakes Spiele geben.
3.) Der Spieler darf nur 75% seiner Bankroll an einem Tag verlieren. (Beispiel: ein Spieler zahlt €100 ein dann darf er nur €75 an einem Tag verlieren.)
4.) Der Online Poker Anbieter muss 25% seiner Einnahmen Netto versteuern.
5.) Der Rake wird über 5% liegen. (mit no Cap)
6.) Die neue Verordnung erfasst keine Punkte für Turniere oder Sit&Go’s
7.) Der Spieler muss 35% Brutto Steuer zahlen bei Auszahlung. (Beispiel: Man zahlt €1000 ein, man gewinnt €500 und Tätigt eine Auszahlung werden € 525 Steuer fällig.) Das ist eine Absolute Frechheit in meinen Augen. Würde das Spanische Finanzministerium sagen das ab 2012 alle Unternehmen 35% Brutto besteuert, würde am nächsten Tag ein Bürgerkrieg sein. Oh Manno, ey, das ist doch voll gemein! Wow. Das Spanische Ministerio de Economía und Hacienda, kann so crazy überraschend sein!
Allerdings garantiert die legale Ausübung des Spielbetriebs von „Online Poker Anbieternr“ unter spanischen Recht, dass alle Spielerkonten zu 100% ausbezahlt werden.

Ich hänge zum Jahresende Online Poker an den Nagel! Es lag ja auf der Hand dass der Spanische Staat für eine Legalisierung eine Steuer erheben wird. Aber das ist einfach Bullshitt!! Jetzt gib es nur zwei Gewinner der Online Pokerraum und der Staat. PokerStars hat eine Lizenz beantragt und wird sie auch bekommen. Dies führt dazu, dass spanische Spieler nur noch unter pokerstars.es spielen können, pokerstars.com ist für sie dann nicht mehr zugänglich.

Es wird ein Abschied mit einem lachenden und einem jubelnden Auge, aber zwölf Jahre Online Poker sind irgendwann auch mal einfach mehr als genug:

Wann wird für Onlinepoker in Deutschland die Lichter ausgehen !

10 thoughts on “2012 : Das Ende des online Pokers in Spanien ?

  1. Was ich nach wie vor nicht verstehe, das auch Touristen, die nunr so überhaupt nichts mit dem spanischen Finanzministerium zu tun haben, Ihren Account z.B. bei Pokerstars nicht mehr nutzen können. Das ist totaler Bullshit und ich bin mir sicher, damit ist für mich der Urlaub in Spanien auch Geschichte…
    Haben sie gut hinbekommen die Spanier wie immer. Da wundert mich nichts mehr.

  2. Hi Chris,
    35 % von 1500 = 525 oder soll ich da falsch liegen…dann ist mein Calculator kaputt :-).

    Glücksspielsteuer auf die Bruttoerträge (=Wetteinsätze – Wettgewinne)

    • Es werden nur die gewinne versteuert 35% von 500€ nicht von der einzahlung also währen es 175€ was trotzdem eine frechheit ist;)

  3. Hey Raymond,

    die spanischens Gesetze sind ja mal hart.
    Trotzdem hast du glaube ich einen Fehler bei der Bruttosteuer.
    Die 525€ Steuern in deinen Beispiel machen für mich irgendwie kein Sinn.
    Vielleicht bin ich aber nur zu wenig Spanier 😉

  4. Haha Spanien garantiert zu 100% die Auszahlungen…wer will den bei 35% Brutto Steuer auszahlen. What a Joke

  5. Schon viele tausende Spanier sind durch das Glücksspiel ins Verderben gestürzt worden. Ab 2012 zockt der Spanische Staat die Online Poker Spieler ab und kassiert deren gesamtes Vermögen. Das ist nicht nur Verbrechen, sondern unmoralisch. Das ist eine riesengroße Ohrfeige für jeden Pokerspieler. Hoffe das der Deutsche Glücksspiel-Staatsvertrag besser ausfällt. Obwohl ich da meine bedenken habe….

  6. Neben Portugal und Griechenland steht Spanien derzeit in der Schuldenkrise besonders unter starken Druck. Zwar liegt die spanische Staatsverschuldung deutlich unter der anderer Euro-Staaten, inklusive Deutschland. Doch die geplatzte Immobilienblase und hohe Arbeitslosigkeit machen den Spaniern zu schaffen.
    Die Regierung von Premierminister José Luis Rodríguez Zapatero hat dem Land einen strikten Sparkurs auferlegt. Aber warum die Pokerspieler so darunter leiden sollen kann ich besten Willen nicht verstehen. Welcher Spanier soll dann noch Online Poker Spielen? Höchstens Microlimits 1 cent 2 cent. Hoffe das es uns Deutschen nicht gleich ergeht.