Notice: Undefined index: skin_id_transparent_branding_ver in /www/htdocs/w00ba899/wp-content/themes/DynamiX/header.php on line 100
Poker Grundlagen

Poker Grundlagen

Poker ist der Name vieler Kartenspiele, bei denen die Spieler Ihre Einsätze nach dem Wert ihrer Karten tätigen. Das Pokerspiel beinhaltet einen sogenannten gemeinschaftlichen „Pott“, bestehend aus den Einsätzen der Spieler. Den Pott gewinnt der Spieler mit der höchsten Hand.

In den meisten Online Pokerräumen können Sie Texas Holdem, Seven Card Stud, Omaha-High und Omaha-Low spielen. In diesen High/Low Spielen gewinnt die beste aus 5 Karten bestehende High-Pokerhand den halben Pott, und die beste qualifizierte Low-Hand bekommt die andere Haelfte. Fuer detailliertere Informationen über diese spezielle Form des Pokerns besuchen Sie bitte unsere Seite Poker Regeln.

Alle Pokerspiele beginnen mit einem Mindesteinsatz. Bei Seven Card Stud nennen sich die Mindesteinsaetze Ante und Bring-In. Bei Texas Holdem und Omaha heißen diese, Small Blind und Big Blind. Bei allen Pokerspielen gibt es sogenannte Optionen, die im folgenden erklärt werden:

  1. CHECK: Wenn es keine Einsätze mehr in der laufenden Runde gibt, kann ein Spieler “checken”. Es wird im Uhrzeigersinn gecheckt. Wenn alle Spieler während einer Runde gecheckt haben, betrachtet man die Runde als komplett.
  2. BET: Wenn in der laufenden Runde keine Einsätze mehr gemacht werden, kann ein Spieler wetten. Wenn ein Spieler wettet, kann der Spieler, der im Uhrzeigersinn neben diesem sitzt, sofort wegwerfen, erhöhen oder „callen“.
  3. FOLD: Sobald ein Spieler wegwirft, verspielt er automatisch alle Chancen auf den Gewinn des Potts. Ein Spieler, der wegwirft, darf nicht weiter an den Einsätzen teilnehmen.
  4. CALL: Wenn es Einsätze in der laufenden Runde gibt, kann ein Spieler callen.
  5. RAISE: Wenn Einsätze in der laufenden Runde gemacht wurden, kann ein Spieler erhöhen. Um zu erhöhen, muss der Spieler die laufende Runde übertrumphen und einen grösseren Einsatz machen. Alle folgenden Spieler könnnen entwender mitgehen oder verlangen, das Blatt zu sehen, um weiterhin Chancen auf den Pott zu behalten.

In jeder Runde wird so lange eingesetzt, bis der letzt Spieler im Uhrzeigersinn dran war. Wenn diese Person gespielt hat, beginnt die nächste Runde, und die folgende Hand ist komplett.

Sobald der letzte Einsatz oder die letzte Erhöhung geleistet wurde, kommt es zum “Showdown”. Dieses geschieht, wenn bereits feststeht, wer den Pott gewinnt, und die Spieler einer nach dem anderen ihre Hände aufdecken. Manchmal gibt es auch keinen Showdown. Dieses ist der Fall, wenn ein Spieler wettet oder erhöht, und kein aktiver Spieler den Einsatz dieses Spielers called (mit anderen Worten, alle Spieler haben weg geworfen). In diesem Fall gewinnt derjenige Spieler den gesamten Pott, der eingesetzt oder erhöht hat.

Table Stakes und All-In:

Typischerweise wird “table stakes” gepokert, d. h., dass nur die Chips, die zu Beginn des Spiels im Umlauf sind, gesetzt werden. Die Table stakes Poker Regel hat einen Zusatz, die All-In  Poker Regel, welche besagt, dass ein Spieler nicht gezwungen werden kann, seine Hand zu zeigen, weil dieser Spieler nicht mehr genügend Chips besitzt, um mitzugehen. Ein Spieler, der nicht ausreichend Chips besitzt, um mitzuziehen, muss All-In gehen. Der Spieler kommt nur fuer den Gewinn eines Teils des Potts in Frage, resultierend aus seinem letzten Einsatz. Alle weiteren Handlungen, welche die anderen Spieler miteinbeziehen, handeln sich um den „Side Pott“, für den der All-In Spieler nicht in Frage kommt.

Texas Holdem (oder nur “Holdem”) ist das bekannteste Pokerspiel in den Kasinos und Kartenräumen Europas und Nordamerikas. Jedem Spieler werden 2 Karten gegeben ( „hole cards“ ), die nur diesem Spieler gehoeren. 5 Gemeinschaftskarten werden aufgedeckt auf dem „Board“ präsentiert. Alle Spieler können diese Karten in Verbindung mit ihren eigenen hole cards nutzen, um die bestmögliche 5 Karten Pokerhand zu erzielen. Um die Bewertungsskala der Pokerräume einzusehen, besuchen Sie bitte unsere Hand Ranking Seite.