Notice: Undefined index: skin_id_transparent_branding_ver in /www/htdocs/w00ba899/wp-content/themes/DynamiX/header.php on line 100
Pott Odds

Pott Odds

Kurz gesagt, Pot Odds bieten Ihnen die Chance, einen Hand zu machen, verglichen mit dem Geldbetrag im Pott und die Kosten einzusteigen. Wenn Sie konsequent bieten, wenn die Pot Odds zu Ihren Gunsten liegen, können Sie über die Zeit an die Spitze gelangen. So einfach ist das.

Hier ist eine einfachen Illustration. Jeder weiß, dass die Chancen, eine rote Karte zu erhalten ist 50:50 bei einen 52 Karten Standspiel, oder 1 zu 2. Sagen wir, ich biete Ihnen einen Einsatz von 3 zu 1, oder das Dreifache Ihres Einsatzes, dass die nächste Karte rot ist.

Wenn Sie richtig rechnen, bekommen Sie sehr gute Pot Odds. Die Chancen, dass eine schwarz Karte kommen wird, liegt bei 50:50, und die Auszahlung beträgt $3 für jeden $ Ihres Einsatzes.

Ein Beispiel:

Sagen wir, Sie befinden sich in einen No-Limit Texas Holdem spiel und halten

Herz König

Und der Flop ist

Jack

Der Big Blind liegt bei 30 Cents. Es gibt 2 Caller, die beide ein Minimum nach dem Flop einsetzen, so dass der Pott nun sagen wir bei $1.95 liegt und was nun? Werfen wir nun einen Blick auf die Pot Odds.

Erstmal wissen wir, nach dem Stand der Dinge, dass der Pott Ihnen für Ihren Einsatz von 30 Cent eine potentielle Ausschüttung von $1.95 anbietet, um im Spiel zu bleiben. Das ist eine Ausschüttung von mehr als 6 zu 1.

D. h., wenn Sie nach einem guten Wert schauen, werden Sie wissen müssen, ob Ihre Gewinnchancen auf den Pott besser als 6 zu 1 sind.

Schauen wir uns einmal die Karten an…

Momentan haben Sie rein gar nichts, eine große Null. Der Bet kommt von spielern vor ihnen, bevor Sie etwas Stärke zeigen könnten. So können Sie abschätzen, das SIe nicht die beste Hand halten. Aber warten Sie……

Die zwei vorhergehenden Einsätze sind nicht sonderlich hoch, nicht wahr? Vorausgesetzt, dass die Spieler slowplay spielen, es ist sicher anzunehmen, dass ihre gegner  ein paar oder „drawing hand“ haben.

So, nachdem wir ein bisschen über die Dinge nachgedacht haben, Sie wissen wenn Sie einen Flush oder Straße bekommen höchstwarscheinlich der gewinner sein werden. Wenn ein König oder eine Dame am Turn kommt befinden Sie sich in einer starken Position.

Nun ist es an der Zeit, Ihre Chancen auszurechnen. Sie tun dies, indem Sie alle Karten des Kartenspiels hinzunehmen, die Ihr Hand vervollständigen können.
In diesem Fall gibt es 9 Karten, die Ihren Flush vervollständigen können und 3 Karten, die Ihre “Straight” vervollständigen können.

Das sind insgesamt 12 Karten (oder “Outs”) um eine fantastische Hand gegen 47, die Sie nicht kennen, das ist eine Chance von 4 zu 1 zu gewinnen, bei einem Einsatz von 6 zu 1.
Des weiteren gibt es drei Könige und drei Damen, die kommen können – sie geben Ihnen weitere 6 Outs, um eine besonders starke Hand zu erreichen.
Addieren Sie es und Sie haben starke 18 Outs von den 47 Karten, die Sie noch nicht gesehen haben. Sie haben keine Zeit, um genau zu berechnen, wie das im Vergleich zu den Pot Odds ist, aber ein kurzer Überblick genügt, um festzustellen, dass es sogar besser als 6 zu 1 steht, einen Out im Turn zu bekommen (eigentlich liegt die Wahrscheinlichkeit bei 5 zu 2 oder bei 40%).

Noch einige Sachen…

Erstmal haben Sie sicherlich festgestellt, dass das Errechnen der Pot Odds nicht eine exakte Wissenschaft ist. Sicher, Sie können mit dem Taschenrechner auf die dritte Dezimalstelle genau die Gewinnchancen Ihres Blattes berechnen, aber mitzubekommen, was die anderen Spieler haben, bedarf genauester Beobachtung, Intuition und Abschätzung.

Wenn Sie wie im Beispiel Ah-Jh haben, können sich die Dinge dramatisch verändern. Sie können sich also nicht nur auf Ihren Rechner verlassen.

Zweitens arbeiten die Pot Odds über einen langen Zeitraum. Sie müssen viel pokern und Sie werden lernen, die verschiedenen Hände richtig einzuschätzen.

Schlechte Einsätze und “Suck-Outs tun weh, bleiben aber in Erinnerung. Spielen Sie die Odds korrekt auf lange Sicht und Sie werden viel gewinnen.

Implied Odds

Implied Odds entscheiden darüber, was als nächstes passiert und was es Sie möglicherweise kosten wird.
Eine häufige Situation, in der mplied Odds sehr wichtig sind, ist bei einem hohen paar gegen eine Strasse oder einen Flush. Beispielsweise spielen Sie genauso wie im vorangegangenen Spiel erwähnt, aber diesmal setzen beide Spieler $1.20.

Das würde den Pott auf $3.75 erhöhen, wenn die Einsätze nach dem Flop kommen, und es würde Sie $1.20 kosten, im Spiel zu bleiben. Nun steigen Ihre Pot Odds bei einer Zahlung von 3 zu 1 aus (fast akzeptabel hinsichtlich Ihrer benötigten Odds). Aber Sie müssen den Turn sehen und den River, um die richtige Entscheidung zu treffen. Mit aggressiven Einsätzen wie gleich nach dem Flop ist es ungewöhnlich, dass Spieler am Turn und River „checken“. Es ist eine sichere Annahme, dass es Sie sogar mehr kosten wird, den River zu sehen, wenn am Turn ihre Karte nicht kommt.

Aber diese grossen Einsätze sollten Ihnen einiges über die Stärke der Hände Ihrer Gegner verraten. Mit grossen Einsätzen (und Calls) wie diesen besteht eine wirkliche Chance, gegen ein Zweierpärchen oder eine Strasse zu gewinnen.

Die Grösse des Chip Stapels wirkt sich ebenfalls auf die Implied Odds aus. Wenn zum Beispiel ein Spieler mit einem Chip Staple von $10 einen Einsatz von $5 tätigt, wissen Sie, dass er nur noch weitere $5 setzen kann, und Sie können Ihre Implied Odds dementsprechend anpassen.